Ruza Galez-Hoffmann: „Das Mädchen in Blau“

Print Friendly

1507_blauWas wird dereinst aus dem Mädchen in Blau, das eine preisgekrönte Autorin auf der Zugfahrt nach Turin beim Blick aus dem Fenster sieht? Was macht die Chefin eines Berliner Hotels, die in ihrer kroatischen Heimat von einem jüngeren Mann umworben wird?  In den Erzählungen voller poetischer Momente unter dem Titel „Das Mädchen in Blau“ beschäftigt sich die Frankfurter Autorin Ruza Galez-Hoffmann mit Themen wie gesellschaftlicher Abstieg, verpasste Chancen, Tiere als Freunde; es geht auch um die Vergänglichkeit des Lebens. Die Geschichten spielen in Deutschland, Kroatien und Kanada, tragende Figuren sind meist Frauen. Lebendig werden die einfühlsamen, atmosphärisch dichten Stories durch eine interessante Rahmenhandlung – drei Frauen treffen sich regelmäßig in einer Weinstube im Rheingau, und jede der Freundinnen erzählt eine neue Geschichte voller Überraschungen.

Das Buch „Das Mädchen in Blau“ von Ruza Galez-Hoffmann ist im Shaker Media Verlag, Aachen, erschienen, umfasst 100 Seiten und kostet 10,95 €

Franz Gerber

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar