Archive | Liebieghaus

Die Kopie des Altarretabels. Rechts der Schächer dieser Ausstellung

Der Schächer von Flémalle

Der „Meister von Flémalle“ ist ein von der Kunstgeschichte bewusst gewähltes Pseudonym für eine Künstlerwerkstatt aus dem 15. Jahrhundert, deren Mitglieder im Dunkel der Geschichte bleiben. Man kann dieser Werkstatt jedoch hochkarätige Kunstwerke zuschreiben. Eines davon ist das Tryptichon „Kreuzabnahme Christi“, das leider den Bilderstürmern des frühen 16. Jahrhunderts zum Opfer fiel. Nur ein Flügel […]

Continue Reading 0
Neapolitanische Krippe, 2. Hälfte 18. Jahrhundert

Die Weihnachtsgeschichte in Bildern und Skulpturen

Ursprünglich hatte Kurator Stefan Roller nach der großen Ausstellung über Athen  in diesem Jahr nur noch eine kleine Ausstellung mit hauseigenen Exponaten zum Thema „Weihnachten“ geplant. Aber nachdem er sich einmal etwas intensiver mit dem Thema beschäftigt hatte, packte ihn der wissenschaftliche Furor, und jede neue Erkenntnis führte zu einer weiteren Leihgabe eines bekannten Museums oder […]

Continue Reading 0
Wandpanorama mit dem Verweis auf den Eumolpos-Mythos

Detektivarbeit im Museum

Das Frankfurter Liebieg-Haus präsentiert in der Ausstellung „Athen. Triumph der Bilder“ neue Erkenntnisse über alte Statuen. Kriminalistik ist normalerweise nicht eine hervorstechende Eigenschaft von Museumsexperten. Doch bisweilen laufen sie – wie Prof. Vinzent Brinkmann und seine Mitarbeiter vom Liebieg-Haus – in dieser Disziplin zu Höchstform auf.  Vor etwa fünfzig Jahre entdeckte man vor der italienischen […]

Continue Reading 0