Archive | Konzert

2001_RMF

Freiheit – die Musik meint

Das Rheingau Musik Festival geht in das 33. Jahr einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte. Und in diesem Jahr kann es sein Programm auf einen Musik-„Heros“ ausrichten: Ludwig van Beethoven, der vor 200 Jahren, im Dezember 1770, zur Welt kam. Da liegt es nahe, seine Werke in den Mittelpunkt des Festivals zu stellen und sie aus verschiedenen Perspektiven […]

Continue Reading 0
2001_avdeeva_1

Kraftvolle und kantige Klänge

Das vierte Sinfoniekonzert des Staatstheaters Darmstadt spiegelt unfreiwillig ein wenig die geopolitische Lage wider: zwei bedeutenden Werken der russischen Komponisten Sergej Prokofjew und Sergej Rachmaninow wurde eins des US-Amerikaners Leonard Bernstein vorangestellt, der vor zwei Jahren seinen hundertsten Geburtstag gefeiert hätte. Ein Kräftemessen der Großen auf musikalischer Ebene, könnte man sagen. Die Leitung dieses Konzerts […]

Continue Reading 0
1912_arrivabeni

Musikalische Bilder des 19. Jahrhunderts

Das letzte Sinfoniekonzert des Staatstheaters Darmstadt war eine vorweihnachtliche Verbeugung vor dem Abonnementspublikum. Keine ausgesprochen moderne Musik, keine schwer verdaulichen Harmonie- und Rhythmusexzesse, sondern Romantik pur mit echten Repertoire-Rennern, zumindest einem. Schubert und Brahms standen im Mittelpunkt des Abends, und Bartók gab den Auftakt dazu. Als Dirigent hatte man den international renommierten Operndirigenten Paolo Arrivabeni […]

Continue Reading 0
1911_zimmermann

Es lebe die Bratsche

Die Bratsche alias Viola ist aus unerfindlichen Gründen das Aschenputtel des Orchesters und wird in unzähligen Musikerwitzen als mausgraue kleine Schwester der strahlenden Violine denunziert. Dabei besticht dieses Instrument gerade durch seinen warmen und vollen Ton. Das Staatstheater Darmstadt wollte mit der Programmplanung offensichtlich zur Rehabilitierung der Bratsche beitragen und engagierte daher die international renommierte […]

Continue Reading 0
1911_signum_q

Musik zum November

Der Monat November ist vor allem in Deutschland mit einer Fülle von kontrastreichen Daten versehen, von der Komik des 11.11. über die changierende Bedeutung des 9.11. bis hin zu den unspezifischen, aber ernsthaften Trauertagen: Volkstrauertag und Totensonntag. Da überlegt man sich als musikalisches Ensemble schon, was man dem Publikum in einem Kammerkonzert präsentiert. Das Signum-Quartett […]

Continue Reading 0
1910_barenboim_1

Die Geburt des Chors aus dem Orchester

Als der noch junge Darmstädter GMD Daniel Cohen federnden Schrittes die Bühne betrat, schien an diesem Montag Abend noch alles nach dem üblichen Ritual eines Sinfoniekonzerts zu verlaufen: Kurzer Augenkontakt mit dem Orchester, Heben der Arme – und die Musik beginnt. Nicht so an diesem Abend, denn Daniel Cohen drehte sich wider Erwarten zum Publikum, […]

Continue Reading 0
Landestheater Detmold

100 Jahre Landestheater Detmold

Festakt und Jubiläumskonzert mit dem Symphonischen Orchester des Landestheaters Wer seinen 100. Geburtstag feiert, so meint man, besitzt einen reichhaltigen Erinnerungsschatz, aus dem es sich zu berichten lohnt. Zugleich zählt man aber für gewöhnlich zu den letzten Mohikanern seiner Generation, und die Endlichkeit des Daseins gewinnt an spürbarer Realität. Das Landestheater Detmold zeigt sich stark […]

Continue Reading 0
1909_christopoulos-1

Ein breites musikalisches Spektrum

Gleich im ersten Sinfoniekonzert der noch frischen Theatersaison kam ein Gastdirigent zum Zuge: der Grieche Vassilis Christopoulos, der den Weg zum Pult über eine Karriere als Orchestermusiker an der Oboe gefunden hatte. Er kennt also beide Seiten des Konzertbetriebes. Dirigent Vassilis Christopoulos Sein Programm war jedoch nicht mediterran angehaucht, sondern rekrutierte sich aus Werken von […]

Continue Reading 0
1909_a_l_richter_kl

Franz Schuberts Traum

Im ersten Kammerkonzert der neuen Saison stellten der Pianist und Komponist Michael Gees und die Sopranistin Anna Lucia Richter ein ganz besonderes Programm vor: unter dem mehrdeutigen Titel „Wahn und Sinn“ hatten sie nicht nur eine Reihe von Liedern Franz Schuberts, Richard Strauss´ und Gustav Mahlers zusammengestellt, sondern darüber hinaus hatte Michael Gees das von […]

Continue Reading 0
1908_armstrong_2

Fantasien mit Struktur

Als „Fantasien“ übertitelte Klavierstücke erlauben sich die Freiheit von der strengen Sonatenform mit Thema, Seitenthema, Durchführung, Reprise und der obligatorischen Satzfolge „schnell – langsam – schnell“, auch wenn sie sich oft an diese anlehnen. Das ist vor allem bei Franz Schuberts „Wanderer-Fantasie“ in C-Dur der Fall, die geradezu ein Vexierspiel des Komponisten mit den Elementen […]

Continue Reading 0