Archive | Sinfoniekonzert

Kehraus im Konzertsaal

Das Besondere des jährlichen „Kehraus“-Konzertes des Staatstheaters Darmstadt zeigt sich bereits beim Einzug des Orchesters: die Damen erschienen nicht im üblichen Schwarz, sondern in farbenfrohen Roben, die sofort eine heitere Atmosphäre verbreiteten. Dann erklang unter der Leitung der jungen Anna Rakitina das filigrane, silbrig glänzende Vorspiel zum 1. Akt von Richard Wagners „Lohengrin“. Schon hier […]

Continue Reading 0
1906_harneit

Endzeitliches Pathos – in Töne gegossen

Das Programm des 8. – und damit letzten – Sinfoniekonzerts des Staatstheaters Darmstadt kontrastierte deutlich mit dem hochsommerlichen Wetter: keine leichte, entspannende „Ausklangs“-Musik, sondern wahrlich schwere Kost. Nach Karlheinz Stockhausens elektronischer Komposition „Gesang der Jünglinge“ erklang Gustav Mahlers 3. Sinfonie in d-Moll. Dirigent des Abends war Johannes Harneit. Dirigent Johannes Harneit Die Erzeugung musikalischer Klänge […]

Continue Reading 0
1905_feldmann_1

Junge Männer an die Musikfront!

Als habe die Konzertdirektion des Staatstheaters Darmstadt die aktuelle Präsenz der Jugend – Stichwort „Rezo“ – geahnt, hatten sie das 7. Sinfoniekonzert der Jugend gewidmet. Das galt weniger den Komponisten der gespielten Werke – obwohl einer von ihnen nur 38 Jahre alt wurde – sondern dem Solisten und dem Dirigenten. Der Geiger Tobias Feldmann hat […]

Continue Reading 0
1901_krijgh_1

Konzert komplexer Klänge

Nachdem das 3. Sinfoniekonzert und das zeitlich benachbarte 4. Kammerkonzert durch die Pianisten-Brüder Jussen eng gekoppelt waren, waren auch die jeweiligen Folgekonzerte am 17. und 20. Januar über das Violoncello eng verzahnt. Stand es im 5. Kammerkonzert ganz im Mittelpunkt, so bildete es im 4. Sinfoniekonzert drei Tage später den Kern des Solokonzertes. Der junge […]

Continue Reading 0
Noch einmal die Klavier spielenden Brüder Arthur und Lucas Jussen

Vive la musique francaise!

Bei der Festlegung des Programms für das 3. Sinfoniekonzert konnte man natürlich die politische Entwicklung in Europa nicht voraussehen, aber heute wirkt dieses Konzert wie eine aufmunternde Reverenz an die  französische Kultur und den schwer gebeutelten Präsidenten. Außerdem wollte man dem noch aus dem 19. Jahrhundert stammenden Vorurteil der Deutschen gegenüber der „welschen“ – vermeintlich […]

Continue Reading 0
1811_cohen_1

Der Dirigent als Solist

Das 2. Sinfoniekonzert des Staatstheaters Darmstadt wartete mit einer ungewöhnlichen Variante des Soloparts auf, den üblicherweise ein Pianist, Violonist oder anderer Instrumentalist übernimmt. In diesem Falle war es der Dirigent Daniel Cohen. Das soll nicht heißen, dass er zur Violine griff, obwohl er die einst zu spielen gelernt hat; er dirigierte sein erstes Konzert in […]

Continue Reading 0
Die Sopranistin Anna Lucia Richter

Klangrausch, präzise

Im ersten Sinfoniekonzert des Staatstheaters Darmstadt stand Gustav Mahler im Mittelpunkt. Da sich seine 9. Sinfonie über die stattliche Dauer von achtzig Minuten erstreckt, blieb keine Zeit für ein gewichtiges Rahmenprogramm, schon gar nicht für das übliche Solokonzert. Man entschied sich daher, dem Monumentalwerk zwei kleinere Kompositionen voranzustellen, die jedoch durch ihren Vokalcharakter das übliche […]

Continue Reading 0
RMF 2018: Abschlusskonzert in Kloster Eberbach

Klangrausch zum Festivalschluss

Das Abschlusskonzert des Rheingau-Musik-Festivals bot am 1. September gleich zwei Höhepunkte: erst wurde der kanadische Dirigent Yannick Nézet-Séguin mit dem „Rheingau Musik Preis 2018“ ausgezeichnet, und dann serviert er mit seinem Orchester, dem „Rotterdam Philharmonic Orchestra“, ein musikalisches Diner erster Güte – mit Mozart und Bruckner. Die kurze Laudatio für  den Preisträger hielt Festival-Chef Michael […]

Continue Reading 0
Der Bratschist Antoine Tamestit und Dirigent Eliahu Ingbal

Koinzidenz von Kultur und Sport

Das Eröffnungskonzert des diesjährigen Rheingau-Musik-Festivals fand genau an dem Tage statt, an dem die Fußballnationalmannschaft ihr kritisches Spiel gegen Schweden bestehen musste. Wegen des Spielbeginns um 20 Uhr hatte die Festival-Leitung das Konzert konsequenterweise auf 17 Uhr vorverlegt und anschließend für ausgewählte Gäste sogar noch ein „Public Viewing“ im Laiendormitorium des Klosters Eberbach angeboten. Auf […]

Continue Reading 0
1806_orchester

Lockspeise statt Kehraus

Das letzte Konzert im Staatstheater Darmstadt vor der Sommerpause läuft traditionell unter dem Titel „Kehraus-Konzert“. Das soll vordergründig darauf hinweisen, dass man die Spielstätte vor den Theaterferien säubert und von Altlasten befreit. Dieses „Auskehren“ suggeriert jedoch auch, dass der Zuhörer dabei das „Ausgekehrte“ noch einmal in Auszügen hört. Doch damit würde man nur Teile der […]

Continue Reading 0