Sehnsucht ohne Sentimentalität

Grigorij Sokolov spielt beim Rheingau Musik Festival Chopin. Der russische Pianist Grigorij Sokolov ist beim Rheingau Musik Festival ein alter Bekannter. Spätestens seit seiner Interpretation von Beethovens “Hammerklavier”-Sonate im letzten Jahr ist er allen Freunden des Festivals ein unauslöschlicher Begriff. Nach diesem großen Erfolg lag es nahe, diesen großen Pianisten auch dieses Jahr wieder einzuladen. […]

Continue Reading 0

Heiter-subversive Töne im Zentrum der Macht

Das “Tintinette Swing Orchestra” tritt beim Rheingau Musik Festival in der Hessischen Staatskanzlei auf. Ein ungewohntes Verfahren mussten alle Besucher dieser Veranstaltung am Eingang durchlaufen. Namen und Geburtsdaten wurden unter Vorlage eines Ausweises notiert, ehe der Weg zu Getränken und Kunstgenuss freigegeben wurde. Man merkte, dass man sich hier in einem politischen Machtzentrum befand, wenn […]

Continue Reading 0

Ein Klavierabend höchster Intensität

Igor Levit spielt beim Rheingau  Musik Festival auf Schloss Johannisberg Beethovens drei letzte Sonaten. Ludwig van Beethovens drei letzte Klaviersonaten – op. 109 in E-Dur, op. 110 in As-Dur und op. 111 in c-Moll – schließen nicht nur sein Soloklavierwerk ab, sie tragen auch unmittelbar aufeinanderfolgende Opuszahlen und sind damit “in einem Block”, entstanden, und […]

Continue Reading 0

Soul aus zwei Kontinenten unter dem Schlossturm

Bei der “Ladies´Night” des Rheingau Musik Festival treten Sabrina Starke aus Surinam und Ieyoka aus Nigeria auf der Seebühne von Schloss Vollrads auf. Unter “Ladies´Night” hatten sich manche Besucherinnen etwas anderes vorgestellt und wunderten sich anscheinend über die vielen anwesenden Männer an diesem Abend auf Schloss Vollrads im Rheingau. Deshalb fühlte sich Veranstalter Michael Herrmann […]

Continue Reading 0

Heißer Blues bei Südstaatenhitze

Das Rheingau Musik Festival präsentiert im Weingut Robert Weil “Fahrende Musiker”. Im Mittelalter zogen die “fahrenden Musiker” mit ihren Liedern und Geschichten von Burg zu Burg und unterhielten ihre Gastgeber nicht nur mit abwechslungsreicher Musik auf verschiedenen Instrumenten sondern brachten  ihnen auch die neuesten Nachrichten aus der Welt der Ritter und Burgfräulein in ihre abgelegenen […]

Continue Reading 0

Bach c´est moi!

Der Franzose Pierre-Laurent Aimard interpretiert beim Rheingau-Musik-Festival Bachs “Wohltemperiertes Klavier” auf eigenwillige Weise. In den beiden “Bach-Klaviernächten” im Juli präsentierte das Rheingau-Musik-Festival gleich zwei französische Pianisten, die sich Bachs “Wohltemperierten Klaviers” annahmen: erst den jungen  David Fray und dann den knapp fünfundzwanzig Jahre älteren Pierre-Laurent Aimard. Daraus ergab sich ein fast unmittelbarer Vergleich der Interpretationen, der […]

Continue Reading 0

Finale zweiter Teil

Das Opernensemble des Staatstheaters Darmstadt verabschiedet sich mit der Gala “Besenrein” von seinem Publikum. Es liegt in diesen Tagen nahe, in der Kultur Parallelen zum Sport – natürlich Fußball! – zu ziehen. An diesem Wochenende fand auch in Darmstadt ein großes Finale statt, und zwar sozusagen die zweite Halbzeit. Nachdem am Donnerstag, dem 10. Juli, das […]

Continue Reading 0

Abschied mit Klassik und wehmütigen Liedern

Das Schauspiel des Staatstheaters Darmstadt verabschiedet sich nach zehn Jahren mit dem Programm “Wir haben fertig”. Im Jahr 2004, mit dem Einzug des neuen Intendanten John Dew, übernahm Martin Apelt das Schauspiel des Staatstheaters Darmstadt. Mit ihm kamen eine Reihe von Schauspielern, die auch heute noch zum festen Stamm des Hauses gehören. Manche gingen, andere kamen […]

Continue Reading 0

Donna Leon: “Das goldene Ei”

Commissario Brunetti deckt ein trauriges Verbrechen an einem Kind auf. Donna Leon nimmt uns wieder mit nach Venedig  in die Welt des Commissario brunetti. Wir Leser spazieren in gedanken mit ihr durch die romantische Lagunenstadt, ergötzen uns am Flair der Kanäle und verwunschenen Gässchen. Wir erfahren Neues über das Familienleben der Brunettis, schmecken schon die […]

Continue Reading 0

Kunst oder Technik? Konkurrenz oder Ergänzung?

Das Städel-Museum zeigt die Ausstellung “Lichtbilder. Fotografie im Städel-Museum von den Anfängen bis 1960″. Die Erfindung der Fotografie im Jahr 1839 revolutionierte nicht nur die Kunst sondern auch die Gesellschaft und vor allem die Publizistik. Konnten sich vorher nur wirklich begüterte Bürger Bilder oder gar Selbstportraits leisten, standen diese Abbildungen jetzt einer wesentlich breiteren Öffentlichkeit zur […]

Continue Reading 0