Requiem für einen verstorbenen Mentor

Das Armida-Quartett spielt beim Rheingau-Musik-Festival Werke von Beethoven, Schostakowitsch und Schubert. Eigentlich war für diesen Sommerabend das Artemis-Quartett eingeladen worden, auf Schloss Johannisberg Streichquartette von Ludwig van Beethoven und anderen Komponisten zu interpretieren. Doch der plötzliche Tod des Bratschisten Friedemann Weigle hatte zwangsläufig die Absage des Auftritts zur Folge. Doch anstatt das Konzerts ganz abzusagen, entschied […]

Continue Reading 0

Ballet for Life – Freude am Leben an Musik von Queens und Mozart

Das “Béjart Ballet Lausanne”, choreographiert von Béjart, gehüllt in Versace Mozart, Queens und Versace – wie würde sich wohl eine Zusammenkunft dieser drei Charaktere gestalten? Gemeinsame Themen scheinen auf den ersten Blick rar. Immerhin teilen alle die Leidenschaft für Musik, der sie ihr Leben gewidmet haben. Doch unterschiedlicher könnten musikalische Passionen wohl kaum sein. Queens als […]

Continue Reading 0

Ein pianistischer Gang durch die Romantik

Nikolay Lugansky spielt auf Schloss Johannisberg Werke beider Komponisten des 19. Jahrhunderts. Nach dem großen Tschaikowski-Abend im Kurhaus Wiesbaden erwies das Rheingau-Musik-Festival wenige Tage später dem russischen Komponisten noch einmal Reverenz. Der russische Pianist Nikolay Lugansky, Jahrgang 1972, spielte am 22. Juli auf Schloss Johannisberg Werke zweier Komponisten, die das romantische Jahrhundert sozusagen eröffneten und […]

Continue Reading 0

Die “heftige” Malerei der Achtziger

Das Städelmuseum thematisiert in der Ausstellung “Die 80er. Figurative Malerei in der BRD” die kurze Eruption eines provokanten Malstils. Im 20. Jahrhundert wurde die gute alte, akademisch unterfütterte Malkunst erst durch den Expressionismus und dann durch die geometrisch-abstrakte Malerei aus den Angeln gehoben und aufs Altenteil geschickt. Doch frei nach dem Motto “Die Revolution frisst […]

Continue Reading 0

Musikalische Hommage an Russland

Anlässlich des 175. Geburtsjahres Peter Tschaikowskis präsentiert das Rheingau-Musik-Festival zwei große Werke des Komponisten. Angesichts des eher traurigen Zustands der politischen Situation Russlands scheint das Rheingau-Musikfestival bei der Planung des diesjährigen Programms ein wenig die Völkerverständigung im Auge gehabt zu haben. Nicht nur widmeten sie einen ganzen Abend ausschließlich russischer Musik, auch die Interpreten stammten aus […]

Continue Reading 0

Die wunderbare Schwere eines Sommerabends

Grigorij Sokolov spielt im Kurhaus Wiesbaden Bach, Beethoven und Schubert. Grigorij Sokolov ist seit Jahren Stammgast beim Rheingau Musik Festival. Spielte er anfangs noch auf Schloss Johannisberg, so ist er wegen der übergroßen Nachfrage des Publikums bereits seit zwei Jahren nur noch im großen Saal des Kurhauses Wiesbaden zu hören (und zu sehen). Eigentlich schade, […]

Continue Reading 0

Donna Leon: “Tod zwischen den Zeilen”

Commissario Brunettis dreiundzwanzigster Fall. Montag Morgen in Venedig – Brunetti ist gerade dabei, den täglichen Wahnsinn seines Alltagsgeschäfts zu regeln. Aktuell geht es um den Streit zweier Wassertaxi-Fahrer, der in einer Schlägerei endete, als ihn ein Anruf von Dottoressa Fabbiani, der Chefbibliothekarin der “Bibliotheka Marula”, erreicht. Sie berichtet ihm mit zittriger Stimme, dass aus wertvollen […]

Continue Reading 0

Von wegen “Next Generation”

Kit Armstrong spielt beim Rheingau-Musik-Festival Bachs “Goldberg-Variationen”. Ein wichtiger Programmpunkt beim jährlichen Rheingau-Musik-Festival ist die Reihe “Next Generation”, bei der junge Nachwuchskünstler auftreten. Sie gelten als hochbegabt, aber unterschwellig gesteht man ihnen noch nicht die Reife etablierter Künstler zu. Dies scheint ein Reflex zu sein, über den man nachdenken könnte, denn wer kann schon solche Kriterien […]

Continue Reading 0

Spanische Leidenschaft im Kleinbürgergewand

Michael Quast und Sabine Fischmann spielen beim Rheingau-Musik-Festival “Carmen à trois”. Die Musik-Komiker – oder Komik-Musiker? – Michael Quast und Sabine Fischmann haben vor einigen Jahren die Serie “…à trois” gegründet, bei der sie bekannte Opern zu zweit und mit der Unterstützung eines Pianisten als Orchester präsentieren. Wir haben hier bereits “Don Giovanni à trois” und “Fledermaus […]

Continue Reading 0

Klangräume und Raumklänge

Das Staatstheater Darmstadt präsentiert Luigi Nonos musikalische Tragödie “Prometeo” in ungewohnter Umgebung. Der italienische Komponist Luigi Nono (1924-1990) stand in einer besonderen Beziehung zu Darmstadt. Als einer der ersten ausländischen Komponisten nahm er bereits im Jahr 1950 an den “Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik” teil und blieb diesen und der Stadt über Jahrzehnte treu. Als […]

Continue Reading 0