Samantha Friedman/Cristina Amodeo: „Matisse und sein Garten“

Print Friendly

Die Scherenschnitte von Henri Matisse bieten sich geradezu an zum Betrachten durch Kinder. Sie sind plakativ, farbenfroh und verspielt. Die Formen regen die Phantasie an und laden ein, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Hier setzt die Autorin Samantha Friedman an, beginnend mit einem weißen Vogel, den Matisse ausschnitt und auf einer farbigen Wand platzierte – genau über einen Fleck. Schnell kommen weitere Formen hinzu, damit der Vogel nicht so einsam ist. Was die Scherenschnitte bedeuten, können Kinder spontan erklären.

So wie es den kindlichen Betrachtern geht, muss es auch Matisse gegangen sein. Mit seinem weißen Vogel fliegen seine Gedanken auf Reisen nach Tahiti, und es entstehen neue Scherenschnitte, Hintergründe, ja – ganze Wandteppiche, die den Himmel und die See Polynesiens einzufangen suchen.

Die Illustratorin und Grafigdesignerin Cristina Amodeo ergänzt auf amüsante, lebendige Art die Texte von Samantha Friedman in Matissescher Manier. Acht Kunstwerke von Matisse sind in diesem Buch eingebunden, lassen den Betrachter auf Entdeckungsreise gehen und verlocken auch zum eigenen Tun.

Das Buch ist im Diogenes-Verlag erschienen und kostet 20 Euro.

Barbara Raudszus

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar