Diverse Autoren: „Weil du mir so fehlst“

Print Friendly

Was mit einem Kurzgeschichten-Wettbewerb „Weil du mir so fehlst“ begann, entwickelte sich jetzt für das Heppenheimer Unternehmen „Quintessenz – Manufaktur für Chroniken“ zu einer 208-seitigen Anthologie „DU FEHLST“ mit 50 Kurzgeschichten über die Themen Leben und Tod. Von jedem verkauften Exemplar profitieren zwei Hospize an der Bergstraße und im Landkreis Wittmund. Beide bieten palliative Pflege und liebevolle Begleitung von Sterbenden, damit das letzte Stück Leben in Würde und Gemeinschaft gelebt werden kann.

Für Thomas Klinger, Inhaber der Quintessenz – Manufaktur für Chroniken, und seine Frau Petra Schaberger, ebenfalls Quintessenz, ist das Thema Trauer mit persönlichen Erfahrungen verknüpft. „Unsere Verstorbenen sind nicht weg, die Erinnerungen bleiben“, sagt Petra Schaberger. Ihre ältere Schwester starb in einem Hospiz. Das Buch und das gemeinnützige Engagement sind für beide eine Herzensangelegenheit. „Es ist ein besonderes Projekt. Wir hoffen, dass wir viele Menschen erreichen und ein nennenswerter Erlös zusammenkommt.“

Unterstützung für den Schreibwettbewerb erhielt die Projektleiterin Schaberger von Christa Lübken, Trauerbegleiterin aus Wittmund, sowie Ayşe Bosse, Autorin und Trauerbegleiterin aus Hamburg. Diese stellte den Titel ihres erfolgreichen Kinderbuchs „Weil du mir so fehlst“ als Wettbewerbsmotto zur Verfügung. Der Carlsen Verlag, in dem ihr Buch erschienen ist, stiftete ein Preisgeld in Höhe von 400,- Euro für den Publikumsgewinner.

Alexander Hoffmann

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar