Isabel Sánchez Vegara: Coco Chanel“

Print Friendly

Wer kennt sie nicht, die berühmte Coco Chanel, die das noch heute beliebte „Chanel-Jäckchen“ entwarf? Das Kinderbuch „Coco Chanel“ erzählt die Lebensgeschichte der kleinen Gabrielle, wie Coco ursprünglich hieß.

Sie wächst in einem Waisenhaus auf, wo sie gleich unangenehm auffällt, weil sie nicht so angepasst wie die anderen Kinder ist. Schon früh beschäftigt sie sich mit Nadel und Faden und wird im Waisenhaus zur Näherin ausgebildet. Sie hat auch noch ein zweites Talent: den Gesang. So näht sie als Erwachsene tagsüber und tritt abends auf der Bühne auf. Ihre Kreativität drückt sie zuerst im Hut-Design aus und hat bald Erfolg mit einem eigenen Hutladen.

Coco wagt den Schritt weg vom engen Korsett zu bequemer Kleidung und überzeugt schließlich durch ihr puristisches Design, das kein Fischbein und keinen Firlefanz benötigt.

„Coco Chanel“ ist ein ansprechendes Kinderbuch, das auf wenigen Seiten den eigenwilligen Lebensweg dieser großartigen Modedesignerin erzählt. Es macht Mut, auch außergewöhnliche Wege zu gehen, statt sich nur dem Mainstream anzupassen. Ana Albero hat mit ihren Illustrationen eine prägnante, ausdrucksstarke Form gefunden, die perfekt zum Text passt. Das Buch ist zu empfehlen für Mädchen ab drei Jahren. Doch Vorsicht: vielleicht wächst bei kleinen Mädchen schnell der Wunsch nach einem eigenen Chanel-Jäckchen. Die gibt es tatsächlich bereits für Kinder ab vier Jahren!

Das Buch ist im Insel-Verlag erschienen, umfasst ca. 25 Seiten und kostet 13,95 Euro.

Barbara Raudszus

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar