Christine Schulz-Reiss: „Leonardo da Vinci“

Print Friendly

In der Kinderbuch-Reihe „Kinder entdecken berühmte Leute“ erzählt Christine Schulz-Reiss die Lebensgeschichte des Universalgenies Leonardo da Vinci.

Die gelungenen Illustrationen von Paolo Fitz versetzen den Leser in die Welt des 15. Jahrhunderts, die Renaissance. In dieser Zeit6 veränderte sich die Welt gewaltig. Der Buchdruck wurde erfunden und öffnete breiten Schichten der Bevölkerung den Zugang zu Wissen. Kolumbus entdeckte Amerika.

Leonardo nahm jeden Impuls auf. Er hatte einen unstillbaren Wissensdurst und arbeitete als Architekt und Anatom, Physiker und Philosoph, Mechaniker und Ingenieur – kurz: als Forscher und Erfinder.

Sein berühmtestes Gemälde ist die „Mona Lisa“ mit ihrem geheimnisvollen Lächeln. Aber er erfand auch den Füllfederhalter, die Schwimmflosse, den Taucheranzug, das U-Boot, das Fahrrad und sogar einen Roboter. Das meiste existierte jedoch nur als Zeichnung auf Papier.

Ein reichhaltigere Wissensschatz ist in diesem Kinder- und Jugendbuch versammelt. Es macht großen Spaß, auf Entdeckungsreise in die Gedankenwelt des Leonardo da Vinci zu gehen. Das Buch wird Groß und Klein begeistern und wird für Kinder ab fünf Jahren empfohlen.

Das Buch ist im Kindermann-Verlag erschienen, umfasst 36 seiten und kostet 18 Euro.

Barbara Raudszus

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar