Archive | Literatur

41pInh6MrfL

Isabel Bogdan: Laufen

„Ich kann nicht mehr.“ lautet der erste Satz von Isabel Bogdans Erzählung „Laufen“. Die Ich-Erzählerin, Mitte vierzig, Bratschistin in einem Hamburger Orchester, steht unter dem Schock des Selbstmordes ihres Lebensgefährten. Irgendjemand hat ihr geraten, das Laufen wieder aufzunehmen. Es ist der erste Weg aus der Schockstarre. Das Laufen fordert sie körperlich ganz. „Ich kann nicht […]

Continue Reading 0
2005_echo_des_schweigens

Markus Thiele: „Echo des Schweigens“

Hannes Jansen ist Strafverteidiger und gerade mit einem brisanten Fall beschäftigt. Maik Winkler, ein unbescholtener Polizeibeamter, soll einen jungen Senegalesen in dessen Gefängniszelle durch Verbrennen getötet haben. Eigentlich spricht alles gegen den Polizisten, aber er versieht seit Jahren seinen Dienst vorbildlich und führt ein glückliches Familienleben mit Frau und Tochter. Einmal wöchentlich geht er zum […]

Continue Reading 0
Cover das zweite SChwert

Peter Handke: Das zweite Schwert – Eine Maigeschichte

Peter Handke nennt sein neues Buch „Das zweite Schwert – Eine Maigeschichte“. Hier bricht einer auf, um Rache zu nehme. Es geht um Wut und um Gewaltfantasien, insgesamt um die Ungerechtigkeit der Welt. Warum aber „Das zweite Schwert“? Es bezieht sich auf ein Zitat aus dem Lukas-Evangelium (Lukas 22, 36-98), das Handke seiner Maigeschichte voranstellt. […]

Continue Reading 0
2004_Apfelbaum

Christian Berkel: „Der Apfelbaum“

Kann ein Filmschauspieler auch Buchautor sein? Christian Berkels Name steht prominent auf dem Buchtitel über dem Antlitz einer attraktiven Frau – er selbst blickt der potenziellen Leserin von der Rückseite des Einbands entgegen. Diese blättert zunächst verhalten in dem über 400 Seiten starkenWerk und fragt sich, ob die Prominenz des Autors vielleicht schon das Interessanteste […]

Continue Reading 0
2004_muldental_1

Daniela Krien: „Muldental“

Daniela Krien versammelt in dem Erzählungsband „Muldental“ elf Geschichten von Menschen, die mit dem täglichen Kampf ums Dasein vollauf beschäftigt sind. Es sind wahre Geschichten, die der Autorin zugetragen wurden oder die sie aus Zeitungsnotizen entwickelt hat. Hier im Muldental wird der Mensch normalerweise in ein materiell abgesichertes und friedliches Leben hineingeboren. Wenn sein Leben […]

Continue Reading 0
2003_rote_kreuze

Sasha Filipenko: „Rote Kreuze“

„Ein Leben ist zu Ende – und ein anderes Leben beginnt“ sagt sich ein dreißigjähriger Mann. Er hat gerade über eine Maklerin eine Wohnung in Minsk bezogen. Eine Frau hat er nicht mehr, aber dafür eine drei Monate alte Tochter. Plötzlich bemerkt er, dass seine Wohnungstür mit einem roten Kreuz markiert ist. Als das Kreuz […]

Continue Reading 0
cover

John Burnside: Über Liebe und Magie – I Put a Spell on You

John Burnsides Buch „Über Liebe und Magie – I Put a Spell on You“, das bereits 2014 in Großbritannien erschienenen ist, liegt seit Herbst 2019 nun auch in der deutschen Übersetzung vor. John Burnside erzählt in diesem Buch seine eigene Lebensgeschichte, und zwar ausdrücklich authentisch, nicht als literarische Fiktion, wie der Autor im Nachwort klarstellt. […]

Continue Reading 0
2003_halbes_herz

Sofia Lundberg: „Ein halbes Herz“

Sofia Lundberg schildert in diesem Roman das Leben der Elin Boals von ihrer Kindheit in Schweden bis zu ihrer Zeit in New York im Jahr 2017. Der Roman beginnt im Jahr 2017 in New York. Elin ist mitten in einem Foto-Shooting mit einem weiblichen Modell. Sie macht Modeaufnahmen von der Schönen für weltbekannte Hochglanz-Magazine wie […]

Continue Reading 0
2002_echos_knochen

Samuel Beckett: „Echos Knochen“

Bei der Lektüre dieser Erzählung formulierte der Rezensent spontan die Erkenntnis „Der Schreibstil erinnert doch ganz deutlich an seinen Roman „Ulysses“.“ Voll daneben – denn der stammt bekanntlich von Becketts Landsmann James Joyce! Aber ganz so falsch war diese Assoziation doch nicht, denn Joyce war lange Becketts Vorbild, dem er nacheiferte. Die frappierende Ähnlichkeit kann […]

Continue Reading 0
2002_sorrows

David Nicholls: „Sweet Sorrows“

„Sweet Sorrows“ – süßes Seelenleid…. Der Ich-Erzähler Charlie beendet gerade die High School. Das durchaus noch behütete Miteinander wird jedoch bald ein Ende haben und ein neuer Lebensabschnitt beginnen. Charlie ist in der Schule bemüht, die Mindestanforderungen zu erfüllen, was ihm auch meist gelingt. Er ist ein unauffälliger Typ, der sich, wenn es Ärger gibt, […]

Continue Reading 0