Archive | Literatur

2009_brundeier

Mieko Kawakami: „Brüste und Eier“

Der provokante Titel dieses Buches macht deutlich, worum es der Autorin in ihrem Roman geht, Alle möglichen Frauenprobleme der Japanerinnen werden hier angesprochen. Das Schönheitsideal in Japan ist die europäische Frau mit ihren – beispielsweise – hellrosa Brustwarzen. Die der Japanerinnen sind tief dunkelbraun. Um sich dem europäischen Schönheitsideal anzunähern, lassen sich viele junge Frauen […]

Continue Reading 0
2009_metropol

Eugen Ruge: „Metropol“

Das Hotel „Metropol“ in Moskau war zur späten Zarenzeit ein nobler Repräsentationsbau und diente als Unterkunft der russischen und internationalen Oberschicht. Nach der Revolution war es eine Zeitlang Zentrale der Bolschewiken und wurde einerseits als Unterkunft für ausländische Gäste und später als vorläufige Bleibe für Kandidaten genutzt, die auf ihre Gerichtsprozesse warteten. Letzterer Zweck war […]

Continue Reading 0
2009_abschiedsfarben

Bernhard Schlink: „Abschiedsfarben“

In diesem Buch erzählt Bernhard Schlink neun Geschichten vom Abschiednehmen. Die Texte nehmen oft überraschende Wendungen und enden ganz anders, als man anfangs glaubte. „Der Sommer auf der Insel“ beispielsweise schildert eine Reise von Mutter und pubertierendem Sohn an die See. Es ist das erste Mal, dass der Junge seine Mutter ganz für sich hat, […]

Continue Reading 0
2007_balzano

Marco Balzano: „Ich bleibe hier“

Die Protagonistin des Romans „Ich bleibe hier“ wächst als Bauerntochter im Südtiroler Graun auf. Ihre Mutter gibt ihr einen lebensbegleitenden Satz mit: „Vorwärts schauen, das ist die einzige Richtung, die erlaubt ist. Sonst hätte Gott uns die Augen seitlich gemacht wie bei den Fischen“. Dieser Satz ist es, der schon für die junge Frau gilt. […]

Continue Reading 0
2006_yorn

Yorn: „Gast im Glück“

Jürgen Michaelsen, in der Modebranche als „Yorn“ bekannt, beschreibt in unterhaltsam amüsanter Weise seinen Weg von dem nordhessischen Hundelshausen nach Paris zu den großen Modepäpsten. Seine erste Begegnung mit dem Thema extravaganter Mode findet in eben diesem Hundelshausen im Werratal statt, wo Jürgen von seinen Eltern zu einer befreundeten Metzgerfamilie geschickt wird, um sich einmal […]

Continue Reading 0
41pInh6MrfL

Isabel Bogdan: Laufen

„Ich kann nicht mehr.“ lautet der erste Satz von Isabel Bogdans Erzählung „Laufen“. Die Ich-Erzählerin, Mitte vierzig, Bratschistin in einem Hamburger Orchester, steht unter dem Schock des Selbstmordes ihres Lebensgefährten. Irgendjemand hat ihr geraten, das Laufen wieder aufzunehmen. Es ist der erste Weg aus der Schockstarre. Das Laufen fordert sie körperlich ganz. „Ich kann nicht […]

Continue Reading 0
2005_echo_des_schweigens

Markus Thiele: „Echo des Schweigens“

Hannes Jansen ist Strafverteidiger und gerade mit einem brisanten Fall beschäftigt. Maik Winkler, ein unbescholtener Polizeibeamter, soll einen jungen Senegalesen in dessen Gefängniszelle durch Verbrennen getötet haben. Eigentlich spricht alles gegen den Polizisten, aber er versieht seit Jahren seinen Dienst vorbildlich und führt ein glückliches Familienleben mit Frau und Tochter. Einmal wöchentlich geht er zum […]

Continue Reading 0
Cover das zweite SChwert

Peter Handke: Das zweite Schwert – Eine Maigeschichte

Peter Handke nennt sein neues Buch „Das zweite Schwert – Eine Maigeschichte“. Hier bricht einer auf, um Rache zu nehme. Es geht um Wut und um Gewaltfantasien, insgesamt um die Ungerechtigkeit der Welt. Warum aber „Das zweite Schwert“? Es bezieht sich auf ein Zitat aus dem Lukas-Evangelium (Lukas 22, 36-98), das Handke seiner Maigeschichte voranstellt. […]

Continue Reading 0
2004_Apfelbaum

Christian Berkel: „Der Apfelbaum“

Kann ein Filmschauspieler auch Buchautor sein? Christian Berkels Name steht prominent auf dem Buchtitel über dem Antlitz einer attraktiven Frau – er selbst blickt der potenziellen Leserin von der Rückseite des Einbands entgegen. Diese blättert zunächst verhalten in dem über 400 Seiten starkenWerk und fragt sich, ob die Prominenz des Autors vielleicht schon das Interessanteste […]

Continue Reading 0
2004_muldental_1

Daniela Krien: „Muldental“

Daniela Krien versammelt in dem Erzählungsband „Muldental“ elf Geschichten von Menschen, die mit dem täglichen Kampf ums Dasein vollauf beschäftigt sind. Es sind wahre Geschichten, die der Autorin zugetragen wurden oder die sie aus Zeitungsnotizen entwickelt hat. Hier im Muldental wird der Mensch normalerweise in ein materiell abgesichertes und friedliches Leben hineingeboren. Wenn sein Leben […]

Continue Reading 0