Archive | Bücher

1809_wörter

Christoph Niemann: „Wörter“

Christoph Niemann hat sich der Wörter angenommen und ein packendes Wörterbuch mit 300 Wörtern verfasst. Wörter wie „zwischen“, „miteinander“, „Schein“, „Stadt“, „Land“, „später“, „aber“, „nie“, um nur einige zu nennen. Sie werden als einzelne Gebilde wahrgenommen. Der Kontext entsteht durch prägnante Zeichnungen, die das Wort begleiten, erklären, interpretieren, ihm Bedeutung verleihen. Es ist ein herrliches […]

Continue Reading 0
1809_wilhelm_tell

Barbara Kindermann: „Wilhelm Tell“ und „Schimmelreiter“

Barbara Kindermann erzählt die Geschichte von Wilhelm Tell frei nach Friedrich Schiller. Sie hat eine gut lesbare Sprache gefunden, die das Wesentliche der Handlung auf den Punkt bringt. Der Text ist nicht zu umfangreich und von Klaus Ensikat sehr anschaulich bebildert, so dass sich Kinder ab der vierten Grundschulklasse schon alleine an die Erzählung wagen […]

Continue Reading 0
1809_nilpferd

„Ein Nilpferd steckt im Leuchtturm fest“

Sprachwitz und humorvolle Illustrationen zeichnen dieses Kinder- und Erwachsenenbuch aus. Ein Gute-Laune-Buch, das man amüsiert durchliest. Kinder lachen schallend, wenn ein Vogelei vom Himmel in den Haferbrei plumpst oder wenn das Lama genussvoll das gaffende Publikum bespuckt. Auch die Fußball spielenden Regenwürmer kommen gut an. Hier liest und hört man, wie Sprache mit den Wörtern spielt, […]

Continue Reading 0
Andreas Platthaus (l.) und Gert Loschütz.

© RLF / Ansgar Klostermann

Die Teilung Deutschlands als private Bruchstelle

Nach dem Festival ist vor dem Festival! Kaum ist das Rheingau Musik Festival Anfang September zu Ende gegangen, schließt sich gleich sein literarischer Bruder an, das Rheingau Literatur Festival. Nur zehn Tage dauernd, ist es tatsächlich ein ziemlich kleiner, wenn auch feiner Bruder, und bietet eine Reihe von Lesungen von Schriftstellern aus ihren aktuellen Romanen. […]

Continue Reading 0
1809_kelten

Eva-Maria Schnurr (HG.): „Die Kelten“

Die Kelten haben sich in der Geschichte den geradezu mythischen Ruf eines geheimnisvollen Volkes mit hoher Kultur und ausgeprägten Fähigkeiten erworben. Nicht zuletzt die „Asterix-Serie“ von Uderzo und Goscinny setzt ihnen ein Denkmal, auch wenn sie dort unter dem Namen „Gallier“ geführt werden. Die Herausgeberin und ihre Mit-Autoren des vorliegenden Buches lüften nicht nur so […]

Continue Reading 0
1809_am_seil

Erich Hackl: „Am Seil“

Lucia Heilmann schreibt: „Reinhold ist der Held meiner Geschichte. Nur seinetwegen erzähle ich sie.“ Worum geht es? Im Wien der späten 30er Jahre hat sich ein halb pazifistischer, halb kommunistischer Freundeskreis gegründet, ohne das Bedürfnis, sich einer Partei anzuschließen. Regina gehört dazu, und Reinhard Duschka, um den es in der weiteren Erzählung geht, stößt ebenfalls […]

Continue Reading 0
1809_postfaktisch

V.F.Hendricks/M. Vestergaard: „Postfaktisch“

Dass Fakten je nach politischer Interessenlage ignoriert oder marginalisiert werden, ist ein bekanntes Reaktionsmuster, dass sie aber trotz vorliegender Beweise schlicht geleugnet werden ist neu. Donald Trump hat den Begriff der „alternativen Fakten“ geschaffen, der bekannte und allgemein anerkannte Fakten einfach in ihr Gegenteil verkehrt. Vincent F. Hendricks, Professor für Philosophie in Kopenhagen, und sein […]

Continue Reading 0
1809_sommerfrauen

Chris Kraus: „Sommerfrauen Winterfrauen“

Der Roman erzählt die Gehversuche von Jonas Rosen, der gerne Filmregisseur werden möchte. Tatsächlich wird er bei Lila von Dornbusch angenommen, einem abgedrehten Professor an der Berliner Filmakademie. Die erste Aufgabe, die ihm Lila stellt, besteht darin, eine Sexszene mit seiner Freundin zu drehen. Die Kamera wird im Schlafzimmer aufgebaut, und dann geht´s zur Sache. […]

Continue Reading 0
1809_patria

Fernando Aramburu: „Patria“

Es ist ein wahrhaft umfangreiches Werk, das Fernando Aramburu mit diesem Roman vorgelegt hat. Zwei Familien im Baskenland zur Zeit des ETA-Terrors erzählen ihre Geschichte. Bittori, deren Mann Txato Opfer der ETA wurde, hat sich ein Jahr lang in ihrer Trauer vergraben. In ihrem Dorf konnte und wollte sie keinen Tag länger bleiben. Durch den […]

Continue Reading 0