Archive | Bücher

1910_maschinen

Ian McEwan: „Maschinen wie ich“

In diesem Roman wird in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts ein Traum der Menschheit wahr. Schon immer haben Menschen danach gestrebt, einen künstlichen Menschen zu erschaffen. Dank der Entwicklung der „Künstlichen Intelligenz“ konnte ein Android erschaffen werden, der ständig dazulernt und sich dadurch unaufhaltsam weiter entwickelt. Auch rein äußerlich umgibt ihn kein starres, roboterähnliches […]

Continue Reading 0
1910_lit_quiz

Maximilian Hauptmann/Stefan Kutzenberger: „Das Literatur-Quiz“

Ein Literatur-Wissenschaftler der Wiener Universität, Stefan Kutzenberger, ist zutiefst frustriert und ratlos ob der mangelnden Literaturbildung und Leselust seiner Literatur(!)-Studenten. Nur ein Student weit und breit – Maximilian Hauptmann – zeigt hohes Interesse und ein umfassendes literarisches Wissen. So beschließen die beiden, die traurige Lage mit einem Quiz-Buch über Literatur und Literaten zu bekämpfen. Frei […]

Continue Reading 0
1910_barre

Alexander Hoffmann: „Hopfen, Malz & Blut“

Blond, schön und tot – in der Privatbrauerei Barre im westfälischen Lübbecke stürzt die Marketingchefin eines Nachts vom Turm. Unfall oder Mord? Und zu allem Überfluss wird aus dem Brauereimuseum auch noch das wertvollste Exponat gestohlen, eine Flasche mit dem ältesten, noch trinkbaren Bier Deutschlands von 1885. Privatdetektiv Friedrich Wesendonk aus Düsseldorf ermittelt. Alexander Hoffmann […]

Continue Reading 0
1909_wahre_luegen-1

Kai Schreiber: “ Wahre Lügen“

In Zeiten der „Fake News“ und alternativer Fakten ordnet man ein Buch mit dem Titel „Wahre Lügen“ intuitiv als eines über aktuelle politische und gesellschaftliche Vorurteile ein: Xenophobie, Leugnen des Klimawandels und Ablehnung alles Neuen. Doch sehr schnell zeigt Kai Schreiber, der Autor dieses Buches, dass es um viel mehr, quasi um die existenziellen Grundlagen […]

Continue Reading 0
Bild

Raffaella Romagnolo: Bella Ciao

In ihrem Roman „Bella Ciao“ erzählt die italienische Autorin Raffaella Romagnolo die Geschichte zweier Familien, die als Handwerker und Weinbauern in einem kleinen Dorf im Piemont leben. Als Kommunisten kämpfen sie für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen. Der Roman umfasst die Zeit von 1860 bis 1946. Mit ihnen erleben wir als Leser die politischen und gesellschaftlichen  […]

Continue Reading 0
1909_theaterdurst

Stefan Benz: „Theaterdurst“

Wer als Journalist für sein Blatt Theaterkritiken verfasst, erlebt im Laufe der Jahre auf, neben und hinter der Bühne so Einiges, oder man trägt es ihm zu. Da wächst dann der Drang, diese Geschichten in einem Roman zusammenzufassen. Stefan Benz, Beim „Darmstädter Echo“ unter anderem für das Theater zuständig, hat jetzt seinen „Debut-Roman“ vorgelegt, der […]

Continue Reading 0
Titelblatt

Saśa Stanišić, Herkunft

In seinem 2019 erschienenem Roman „Herkunft“ erzählt Saśa Stanišić die eigene Familiengeschichte, das heißt eine Geschichte von Flucht, Ankunft und Neuorientierung in Deutschland, aber auch von Sehnsucht nach dem Verlassenen, von den unterschiedlichen Erzählungen der Erinnerung. Die stark autobiographisch geprägte Erzählung aus der Sicht des inzwischen erwachsenen Saśa thematisiert die Vielschichtigkeit des biographischen Bruchs, der […]

Continue Reading 0
1908_weiter_weg

Isabel Allende: „Dieser weite Weg“

Der Roman beginnt im Jahr 1938. In Spanien tobt der Bürgerkrieg. Franco und seine Anhänger kämpfen gegen die Republikaner. Es sind blutige Schlachten Mann gegen Mann, und viele junge Menschen kommen zu Tode. Victor Dalman hat gerade sein Medizinstudium abgeschlossen und geht als junger Sanitäter den Ärzten im Bürgerkrieg zur Hand. Das ist sein Beitrag […]

Continue Reading 0
08_russland

Angela Stent: „Putins Russland“

Im Jahr 1991 beendete Michail Sergejewitsch Gorbatschow zusammen mit den ehemaligen Bruderstaaten das siebzigjährige Experiment des „real existierenden Sozialismus“ und entließ die meisten der ehemaligen Ostblockstaaten in eine vorerst ungewisse Freiheit. Danach redete (fast) die gesamte Welt über das „Ende der Geschichte“, die „Friedensdividende“ und andere utopische Vorstellungen. Heute, knapp dreißig Jahre später, scheinen die […]

Continue Reading 0