Archive | Kinderbücher

1809_wörter

Christoph Niemann: „Wörter“

Christoph Niemann hat sich der Wörter angenommen und ein packendes Wörterbuch mit 300 Wörtern verfasst. Wörter wie „zwischen“, „miteinander“, „Schein“, „Stadt“, „Land“, „später“, „aber“, „nie“, um nur einige zu nennen. Sie werden als einzelne Gebilde wahrgenommen. Der Kontext entsteht durch prägnante Zeichnungen, die das Wort begleiten, erklären, interpretieren, ihm Bedeutung verleihen. Es ist ein herrliches […]

Continue Reading 0
1809_wilhelm_tell

Barbara Kindermann: „Wilhelm Tell“ und „Schimmelreiter“

Barbara Kindermann erzählt die Geschichte von Wilhelm Tell frei nach Friedrich Schiller. Sie hat eine gut lesbare Sprache gefunden, die das Wesentliche der Handlung auf den Punkt bringt. Der Text ist nicht zu umfangreich und von Klaus Ensikat sehr anschaulich bebildert, so dass sich Kinder ab der vierten Grundschulklasse schon alleine an die Erzählung wagen […]

Continue Reading 0
1809_nilpferd

„Ein Nilpferd steckt im Leuchtturm fest“

Sprachwitz und humorvolle Illustrationen zeichnen dieses Kinder- und Erwachsenenbuch aus. Ein Gute-Laune-Buch, das man amüsiert durchliest. Kinder lachen schallend, wenn ein Vogelei vom Himmel in den Haferbrei plumpst oder wenn das Lama genussvoll das gaffende Publikum bespuckt. Auch die Fußball spielenden Regenwürmer kommen gut an. Hier liest und hört man, wie Sprache mit den Wörtern spielt, […]

Continue Reading 0
1805_gutenberg

Christine Schulz-Reiss/Klaus Ensikat: „Johannes Gutenberg“

Im Jahr 2018 gedenken wir des 550. Todestages Johannes Gutenbergs und seiner großartigen Erfindung, der Druckerpresse. Ein guter Grund für den Kindermann-Verlag, ein Kinderbuch herauszugeben, das die Geschichte dieses berühmten Mannes kindgerecht erzählt. Unser erster Blick beim Betrachten des Vorlesebuches fällt in eine Schreibstube in der Zeit um 1400. Hier erfahren wir, dass alle Bücher […]

Continue Reading 0
1710_opamammut

Dieter Böge/Bernd Mölck-Tassel: „Opa Mammut“

Wie bringt man Kindern die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft nahe, ohne in falsche Harmlosigkeit zu verfallen oder die Kinder intellektuell und emotional zu überfordern? Grimms Märchen waren eine intuitive Antwort des 19. Jahrhunderts auf diese Frage, bewegten sich aber eher auf dem Gebiet der elementaren Mythen. Die beiden Hamburger Kunst-Dozenten Dieter Böge und Bernd Mölck-Tassel […]

Continue Reading 0
1707_Matisse

Samantha Friedman/Cristina Amodeo: „Matisse und sein Garten“

Die Scherenschnitte von Henri Matisse bieten sich geradezu an zum Betrachten durch Kinder. Sie sind plakativ, farbenfroh und verspielt. Die Formen regen die Phantasie an und laden ein, auf Entdeckungsreise zu gehen. Hier setzt die Autorin Samantha Friedman an, beginnend mit einem weißen Vogel, den Matisse ausschnitt und auf einer farbigen Wand platzierte – genau […]

Continue Reading 0
1704_amundsen

Laura Fuchs/Martin Gülich: „Die fabelhafte Reise des Gaspard Amundsen“

Gaspard Amundsen ist ein ausgewachsenes Großstadt-Krokodil. Er lebt jedoch nicht im Wasser sondern in einer gemütlichen Altbauwohnung mit vielen Büchern. Er ist schon hundertsieben Jahre alt, was ihmbisweilen zu schaffen macht, denn es zwickt hier und da. Irgendwie spürt er eine innere Unruhe und kommt auf die Idee, endlich einmal die Welt zu erkunden. Um im […]

Continue Reading 0
1612_ungerer

Tomi Ungerer: „Warum bin ich nicht du?“

Schon der Titel dieses Buches stellt eine ganz einfache – und nahe liegende ! – kindliche Frage dar, die zu beantworten ganze Generationen von Philosophen, Theologen, Dichtern und neuerdings auch Neurowissenschaftler beschäftigt. Tomi Ungerer steht dabei vor der zusätzlichen Herausforderung, die Antworten so zu formulieren, dass sie auch Kinder unter zehn Jahren verstehen. Die Frage […]

Continue Reading 0
1610_allein

Guojing: „Allein“

Dieses besondere Kinderbuch der chinesischen Atorin Guojing beschreibt das Thema „Einsamkeit“. In den 1980er Jahren wuchs Guojing in der nordchinesischen Provinz Shanxi ohne Geschwister auf. Beide Eltern mussten arbeiten, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Tagsüber passte die Großmutter auf das kleine Mädchen auf. Es kam jedoch häufig vor, dass die Kleine mutterseelenallein zu Hause war […]

Continue Reading 0